• REsponsive Webdesign für den Bauer & Thöming Verlag in Rösrath
  • Responsive Design für den Zahnarzt Fritsch in Bergisch Gladbach / Bensberg
  • Responsive Design für SUNA HAustechnik in Rösrath
  • Webdesign für die Bonner Münster Stiftung
  • REsponsive Webdesign für Bernstein Immobilien

Responsive Webdesign

Früher wur­den Web­sei­ten aus­schließ­lich auf Com­pu­ter­bild­schir­men an­ge­zeigt, doch heut­zu­tage gibt es eine Fül­le von Ge­rä­ten mit de­nen man im In­ter­net sur­fen kann. Von rie­si­gen Monitoren mit hoher Auf­lö­sung über Note­books und Tab­lets bis hin zu Han­dys mit teil­wei­se sehr klei­nen Dis­plays. Das führt da­zu, dass nor­ma­le Web­sei­ten auf ei­ni­gen die­ser Ge­rä­te nicht so an­sprech­end aus­se­hen, teil­wei­se so­gar kaum zu le­sen oder zu be­die­nen sind. Man muss zoomen, die Website hin und her schieben und klickt bei Links im Text oft daneben.

Responsive Webdesign (im Deutschen auch res­pon­sives Web­design oder kurz RWD genannt) ist eine Tech­nik, bei der sich die Web­site an die Ei­gen­schaf­ten des End­ge­rä­tes an­passt. Zum Bei­spiel kann eine Sei­te die auf einem Bild­schirm an­ge­zeigt wird zwei­spal­tig sein, wo­hin­ge­gen die glei­che Sei­te auf ei­nem Han­dy mit nur ei­ner Spal­te dar­ge­stellt wird. Außer­dem pas­sen sich Bil­der der Bild­schirm­grö­ße an und das Me­nü kann auf Han­dys hin­ter ei­nem But­ton ver­steckt werden.

Auch die Breite des Browserfensters kann berücksichtigt werden. Falls Sie diese Seite gerade an einem Computer lesen, können Sie es gerne testen: Schieben Sie einfach mit der Maus das Browserfenster schmaler und achten Sie darauf wie die Webseite bei unterschiedlichen Breiten darauf reagiert. Alternativ finden Sie hier ein paar Screenshots, die die einzelnen Darstellungen dieser Seite verdeutlicht.

Responsive Webdesign auf einem Computer
Responsive Webdesign auf einem iPhone
Responsive Webdesign auf einem iPad